2014 Wettbewerb für Patenschüler: "Mein Temeswar"

"Mein Temeswar"


Preisträger des Wettbewerbs "Meine Stadt Temeswar"

Das war 2014 das Thema unseres ersten Wettbewerbs für die Mädchen und Jungen desProjekts Schülerpatenschaften.

28 Kinder und Jugendliche nahmen teil. Die Beiträge waren sehr unterschiedlich und reichten vom bunten Kinderbild bis zur künstlerischen Collage und zum lyrischen Gedicht. Allen Arbeiten war anzusehen, dass sie mit viel Mühe, Eifer, Ernsthaftigkeit, Kreativität und auch mit Freude gestaltet waren.
Deshalb fiel es der Jury in Hamburg schwer, die ausgelobten Preise gerecht zu verteilen. Ein paar Jury-Mitglieder spendeten weitere Preise, und ein Fonds der Kirchengemeinde Farmsen-Berne machte es möglich, dass schließlich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Preis bekommen konnten.

Die Preisverleihung fand im Oktober statt, als sich eine TEMAH-Delegation in Temeswar aufhielt. Unsere rumänischen Partner haben daraus ein kleines Fest gemacht, das gut besucht war. Herr Horn verlieh jedem Kind einen Preis in Form eines Gutscheins und eine Urkunde. Dabei wurden die Beiträge der Preisträger auf eine Wand projiziert. Alle waren glücklich und zufrieden, nur ein Kind kam weinend nach vorn und fragte, warum es keinen Preis erhalten habe. Wie sich herausstellte, hatte das Kind einen Beitrag abgegeben, der aber versehentlich nicht an die Jury weitergeleitet worden war. Aber der Schaden konnte schnell behoben werden, so dass schließlich auch dieses Kind strahlte.

Da das Projekt so erfolgreich war, werden wir auch in diesem Jahr einen Wettbewerb durchführen, und zwar zum Thema „Mein Traumberuf“.
Und wir sind sicher, dass wieder viele Patenschülerinnen und -schüler teilnehmen werden, da es sich herumgesprochen hat, dass es sich lohnt.

Irmgard Nielsen


Einige Wettbewerbsbeiträge

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Druckbare Version