Vernissage "Die Farben der Schöpfung"


Abendstimmung mit Riepenburger Mühle Bild von Ingrid-Johanna Koops. Alle Rechte vorbehalten

„Die Farben der Schöpfung“ ist der Titel der Ausstellung, die am Samstag, den 9. Juni, um 19 Uhr, in der Rogate-Kirche eröffnet wird.

Bilder von Ingrid-Johanna Koops (Hamburg)
Musik von Mischa (Bukarest)



Ingrid-Johanna Koops


Ingrid-Johanna Koops

1938 geboren in Hamburg

Studienaufenthalt in Schweden und England

Studium Freie Malerei, MYSTIC ARTS CENTER, CONNECTICUT / USA bei LIL MAXWELL

Längere Studienreisen nach Italien, Schweden und in die Schweiz

Eröffnung eines eigenen Ateliers in Hamburg

Studium an der Internationalen Akademie für Kunst und Gestaltung, Hamburg, Pentiment:

JANETTA NAPP, USA / BERLIN

Studium an der Kunstakademie Bad Reichenhall:

PROFESSOR MARKUS LÜPERTZ, PROFESSOR HELMUT MIDDENDORF

Studium an der HTL, Höhere Technische Lehranstalt für Bau und Kunst, Innsbruck:

PROFESSOR XIAOLAN HUANGPU, (Chinesische Tuschmalerei)

Gründungsmitglied der Internationalen Künstlergruppe GINKGO

Lebt und arbeitet in Hamburg

Zahlreiche Ausstellungen und Messebeteiligungen im In- und Ausland u. a. in:
New York, Peking, Miami, London, Wien, Salzburg, Gent, Florenz,
Berlin, Hamburg, München, Baden-Baden

Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland

Ingrid-Johanna Koops – bekannt als G.G. JOANA - malt hauptsächlich in Öl, meist großformatig und
mehrheitlich abstrakt, jedoch finden sich auch figurative Elemente in den leuchtenden Farbflächen,
die oftmals auf konkrete Momente ihres Entstehens verweisen. So sind in den Kompositionen häufig
Wetter- und Naturstimmungen, bestimmte Orte, Tages- oder Jahreszeiten oder auch Lichtstimmungen
verarbeitet und konkretisiert. Oft lässt sie sich inspirieren durch die heitere Melancholie des Nordens
sowie durch die Musik von Bach, Händel oder Grieg.


Mihail Simeonov (Mischa)


Mischa Blanosannt) mehr zum Künstler mit Klick aufs Bild...

wurde 1988 geboren. Er ist Student an der Universität Bukarest. Seit vielen Jahren tritt er als Solist im In- und Ausland auf und ist ein gefragter Klavierbegleiter in Rumänien. Zum ersten Mal war Mischa mit 10 Jahren in Hamburg. Er hat viele Preise im In- und Ausland gewonnen und ist auch vielfach in Funk und Fernsehen aufgetreten. Mischa ist künstlerischer Leiter von Ars Pontem. Sein neuestes Projekt ist das „Classic Beat Orchestra“, das klassische Musik modern interpretiert.


Druckbare Version